Skip to main content

Die besten Fitness-Armbänder

Fitness-Armbänder sind einfach zu bedienen, leicht und wahre Motivationstrainer. Mit den eingebauten Funktionalitäten werden „Sportmuffel“ zu begeisterten Läufern, Fitnessstudiobesuchern, Radfahrern etc. Doch welches ist das richtige Fitness-Armband? Was sollte ein Fitness-Armband können und welche Funktionen sind eventuell sogar überflüssig?

Das können Fitness-Armbänder

Während frühere Modelle nur wenige Daten erfassen konnten (Schrittzähler, grundlegende Schlafüberwachung etc.) können die Geräte heute weit mehr. Je nach Anspruch der Kunden verbauen Hersteller GPS-Module, bereichern die Armbänder mit Apps, die sogar Stufen und den Kalorienverbrauch zählen.

Gemeinsam mit Apps auf Smartphone oder Computer lässt man sich so jeden Tag aufs neue motivieren, seine gesteckten Fitness-Ziele zu erreichen.

Einfache Fitnessarmbänder viele weitgehend unbekannte Hersteller an (endubro, Willful etc.) an. Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Ambitioniertere Fitness-Fans greifen eher zu bekannteren Marken wie z. B. die Fitbit Charge 2.

Aber auch Garmin und Polar sowie weitere namhafte Hersteller von Sportuhren bieten Modelle im Bereich der Fitness-Armbänder an.

Im Folgenden finden Sie eine Liste der aktuell besten Fitness-Armbänder im Vergleich.



Willful SW320 Bluetooth Fitness Tracker

30,46 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Fitbit Charge 2

121,59 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
endubro i5 plus Fitness Armband

26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Garmin Approach X40 GPS-Golfarmband

220,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Garmin vívosmart HR

74,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Polar Fitnesstracker A360

149,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
POLAR Activity Tracker Loop, Black, 90047656

46,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Garmin vivosmart 3

139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Garmin vívofit 3 Fitness-Tracker

54,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
POLAR Activity Tracker Loop 2

70,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Das Armband anlegen und verwenden

Wie wichtig der Tragekomfort eines Fitness-Armbands ist, unterschätzen viele Käufer. Auch dass bei sportlichen Bewegungen das Armband verrutschen kann oder die Blutzirkulation beeinträchtigt, sollte bei der Wahl mitbedacht werden.

Es gibt derzeit verschiedene Verschlussarten. Armbänder ganz ohne Verschluss dienen nur der Überwachung alltäglicher (also nicht wirklich sportlicher) Aktivitäten.

Hat das Fitness-Armband einen uhrenähnlichen Verschluss, dürften Tragekomfort und fester Sitz gesichert sein.

Manche Modelle bieten den Verschluss per Druckknopf. Allerdings kann dieser sich ungewollt öffnen, was zum Verlust des Armbands führen kann. Durch einen „Bitbelt“, eine Art Gürtel um das Band, kann das verhindert werden.

Manche Modelle gibt es nur mit Gürtelclip. Diese sollten Sie nur dann in Erwägung ziehen, wenn Sie sicherstellen können, dass Sie immer eine Befestigungsmöglichkeit für das Armband haben.

Displayfunktionen

Es gibt Fitness-Armbänder, die komplett ohne Displays auskommen. Sie sind der tägliche Begleiter und kommunizieren über Apps mit Handy oder Computer. Meist sind diese Armbänder auch sehr dekorativ, weshalb sie auch in hübscherem Ambiente getragen werden können.

Wer aber jederzeit Messdaten ablesen möchte, muss auf ein Fitness-Armband mit Display zurückgreifen. Allerdings müssen Sie beachten, dass diese Geräte eine wesentlich kürzere Akkulaufzeit haben.

Die richtige App

Fitbit Blaze

Es gibt mehrere Kriterien für die App. Zum einen muss sie mit dem Armband kompatibel sein. Das erfährt man jeweils beim App-Anbieter und teilweise auch beim Armband-Hersteller. Zweitens sollte die Kompatibilität mit dem Smartphone gewährleistet sein, da z. B. Samsung- und Sony-Geräte nicht mit iOS kompatibel sind.

Weiterhin sollten Sie schauen, dass die App die Funktionen unterstützt, die Sie benötigen. Die meisten Apps bieten

  • Schrittzähler
  • Kalorienverbrauch
  • Atkivitätstracking
  • Schlaftracking

Wer mehr möchte (weil auch das Armband mehr kann), sollte zu Apps greifen, die z. B. folgende Funktionen haben:

  • Überwachung der Herzfrequenz
  • Aufzeichnung ganzer Trainingseinheiten
  • GPS Tracking
  • etc.

Gerade diejenigen, die einfach akiver sein möchten und sich gerne auch von fremd motivieren lassen, werden sich über Social-Funktionen wie Communities und Zielfestlegung freuen. In der Community können sich Mitglieder gegenseitig unterstützen.

 

Brauche ich das denn?

Wer sich nicht sicher ist, ob er ein Fitness-Armband benötigt, sollte es einfach mal ausprobieren. Die meisten Shops wie Amazon bieten kulante Rückgaberechte an, sodass die Geräte getestet werden können. Bei Nichtgefallen können Sie das Gerät zurückschicken.